Alte Autos? Nein....Oldtimer sind weit mehr

 

Faszination Oldtimer!

 

Welch eine Form – die Runden, das Fahrwerk, das Hinterteil, ein Traum. Wir sprechen über Oldtimer. Wer wird nicht neidisch, bei einem Oldtimer, der mit viel Liebe zum Detail geformt wurde. Chrom und Liebe – das spürt man bei diesen Autos! Sicher, der eine liebt das Verspielte, der andere die klassischen, gerade Formen. Das ist wie bei Männern und Frauen…auch hier sind die Geschmäcker unterschiedlich, wichtig ist immer nur eines – die Seele! Und das ist bei den Autos auch so – man spürt bei diesen Wagen die Seele! Wenn Carl Benz 1886 in Mannheim gewusst hätte, das er nicht nur eine rein technische Maschine gebaut hat, sondern den Grundstein für Mythen gelegt hat…es würde ihn höchst erfreuen, das ist klar.

 

Schauen Sie sich doch einmal auf unserer Webseite den Lagonda V12, Baujahr 1938 an. Dieses Fahrzeug ist in einer Zeit entworfen worden, die unserer nicht unähnlich ist. Die Welt stand Kopf. Entbehrung und Luxus, Hunger und Völlerei, Twist und Foxtrott, der Potsdamer Platz in Berlin – der größte und befahrenste Platz der Welt. Spüren Sie das Kribbeln? Verrückt, dass man von dort schon den Abgrund gesehen hatte. Der BMW 502V8 von 1955, Robert Lemke startete mit seiner ersten Sendung „Was bin ich?“, Volkswagen feierte seinen 1 Millionsten Käfer, der zum Kultobjekt wurde. Ja man hatte sich von den Wirren der Vergangenheit erholt und fing an zu leben. Es war das Ende der Besatzungszeit in Deutschland.

 

Das Auto war eine Konstante in der Zeit und die Entwicklung war in den Zeiten des Wirtschaftswunders nicht mehr aufzuhalten. Heute wird über Schadstoffe, Umweltbelastungen usw diskutiert und die Entwicklung in saubere, Elektro betriebene Fahrzeuge geht weiter und weiter.

 

Mit einem Oldtimer, und das sind ja heute bereits die Autos, die in den 80er Jahren „in“ waren, kehrt man zu den Ursprüngen zurück – Auto fahren ohne High Tech – die Sehnsucht nach alt bewährtem….

 

Aber ich verzettle mich schon wieder – tja Autos haben mich schon immer fasziniert. Meine Affinität zu Oldtimern hat so mancher schon als „Tick“ bezeichnet – ja gut, jeder hat halt irgendwie einen „Tick“ oder „Fetisch“ oder wie immer man das nennen will. Warum also nicht auch ich? Deshalb haben wir in unserer Traumfabrik auch eine eigene Rubrik „Oldtimer“…..

 

Gut, dass sich Kaiser Wilhelm II mit seiner Einschätzung vertan hat: „Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung, ich glaube an das Pferd!“

 

 

 

Bis bald,

 

Ihre Pippi von der Traumfabrik

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0