Und Sie dreht sich doch....

Und sie dreht sich, meinem Gefühl nach immer schneller, die Zeit überholt einen Politischer Verfall, alte Parteien sind heute nur noch ein Schatten ihrer selbst, Digitalisierung macht es uns leicht,  noch schwerer durch unser Leben zu kommen, Errungenschaften der Industrialisierung verändern die Welt, wie wir sie kennen. Ein Hetzen und Rennen nach den Zielen, die sich innerhalb kurzer Zeit verändern. Ja sie ist rund und dreht sich seit etwa 4,6 Milliarden Jahren, hatte Klimawandel und Pol Umdrehung überstanden.

 

Aber jetzt sind wir ja da - der Mensch auf der Suche nach immer mehr, immer höher und immer weiter. Darunter leiden wir immer mehr, Genuss verstehen nur noch wenige Leute und Demut ist etwas, was man sich leisten muss. Uns selber zu finden, ist ein Ziel von immer mehr Menschen. Dafür gibt es jetzt immer mehr Coaches als neuen Berufszweig, die einem das Leben erklären wollen. Ein Wochenende in den Bergen bei nur Moos und Wasser soll den Weg zu uns selber bereiten. Schamanen helfen uns oder meinen, dass wir den Weg in die Welt der Geister finden.

 

Aber versuchen Sie es doch einfach mal, kurz inne zu halten. Ja sie dreht sich, die Welt. Aber 4,6 Milliarden Jahre dreht sie sich und ist rund. Wenn wir den Genuss des Momentes mehr schätzen würden als Facebook und Co., wenn wir in Augenblicken das genießen, was die Erde uns bietet - eine Blume, die Ihre Blüten öffnet oder die Sonne, die traumhaft auf oder unter geht. Ja, das hat für mich mehr Wert, als vieles andere. Der Genuss von schönen Dingen auf dieser Welt, ob es eine Zigarre ist,  die mich dazu bringt, 1 Stunde innezuhalten, ob es  eine Zeremonie ist, die Armbanduhr am morgendlichen Tisch aufzuziehen oder  mein abendlicher Cognac ist, den ich genieße und in die Sonne schaue und den Vögeln beim Singen ihrer Lieder zuhöre. Genauso, wenn ich auf einem Schiff auf dem Balkon sitze und über die Weite des Meeres nach denke. Das ist in meinen Augen der Luxus, den wir nicht kaufen können, sondern nur genießen.

 

Ich möchte hier nur ein Zitat von Burkhard Treude (+1946) einfügen „ Nur das Wissen über die schönen Dinge unterscheidet den lustvollen Genießer vom konsumierenden Verbraucher“. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen Momente und Augenblicke der Ruhe und Besinnlichkeit, damit Sie Kraft für den nächsten Wettlauf mit der Zeit haben und diesen auch gewinnen können.

 

Ihr Lui von der Traumfabrik

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0